Archiv für den Autor: StadtNews

LKW-Fahrer klaut Polizeiauto und flchtet

Eine wirklich ungewhnliche Situation ereignete sich gestern in Saarbrcken. Bei einer Verkehrskontrolle hat ein 32-jhriger LKW-Fahrer kurzerhand ein Polizeiauto entwendet und ist, von sieben Streifenwagen verfolgt, bis nach Frankreich gekommen. Nachdem die Beamten den Fahrer zuerst zu Fu verfolgten, fuhr eine Polizistin ihm mit dem Auto nach. Als sie ihrem Kollegen zu Hilfe eilen wollte lie sie den Schlssel stecken, was der Flchtige bemerkte und das Auto als mobile Fluchtmglichkeit nutzte.
In der Nhe von Forbach gelang es der Gendarmerie dann endlich ihn zu stoppen.
Weiterhin ungewhnlich an der Aktion: Der Mann htte lediglich Msliriegel von Wien nach Paris transportieren sollen.

Quelle: express.de

Von Liebeskranker seit 7 Jahren verfolgt

Seit 7 Jahren ist Kunstprofessor Dethard von W. schon Opfer von Deutschlands klgster und wohl auch schlimmster Stalkerin.
Die 40-jhrige Dagmar A. war einst Studentin und verliebte sich hoffnungslos in ihren Professor. Jedoch erwiderte der verheiratete Wissenschaftler ihre Liebe nicht und ist nun schon jahrelang Opfer, der sich angeblich seit Juli in Therapie befindenden Frau. Die Belstigungen uern sich in Pizzabestellungen die er nie aufgegeben hat, einer im Internet inserierten Anzeige ber den Verkauf seines Hauses und diversen Porno-Briefen. Aus verschmhter Liebe bedrohte sie mehrmals telefonisch die Frau des Professors und schaltete eine Todesanzeige in der „Frankwurter Allgemeinen Zeitung“ fr den Kunstprofessor. Er zeigte sie an und die Stalkerin wurde zu 1600 Euro Geldstrafe verurteilt, ohne sichtlich beeindruckt zu sein. Im November letzten Jahres versuchte die Liebeskranke von W. mit ihrem Auto zu berfahren. In letzter Sekunde konnte er sich mit einem Sprung zur Seite retten. Die Verhandlung wird nun wieder aufgenommen.

Quelle: BILD vom 25.08.2006

Ehedrama

Die Nachbarn hrten die Hilfeschreie der 75-jhrigen und alarmierten die Polizei. Zwischen der 75-jhrigen und ihrem 71-jhrigen Ehemann kam es zur einer Auseinandersetzung. Als der Mann dann mit einer Schreckschusswaffe auf die Frau zielte, versuchte sie sich in Sicherheit zu bringen und ist dabei von einer vier Meter hohen Mauer gestrtzt. Die Beamten fanden die verletzte Frau, die spter im Krankenhaus verstarb. Ihr Mann nahm sich mit einer Chemikalie das Leben. Die Grnde der Tat sind noch nicht bekannt.

Quelle: news.yahoo.de

Wohnung ausgebrannt

Bei einem Wohnungsbrand in Saarbrücken entstand ein Sachschaden von ca. 20.000 Euro.
Unbekannte Täter haben die Wohnung in Brand gesteckt. Ein technischer defekt kann laut Polizei ausgeschlossen werden.

Quelle: rhein-zeitung